Informationen für Flüchtlinge

Jede Person hat das Recht, eine private Unterkunft zu suchen. Je nach Aufenthaltsbewilligung gibt es Einschränkungen auf behördlicher Ebene. Für Fragen wenden Sie sich bitte an die zuständigen Stellen.

Homeasyl kann Ihre Suche nur innerhalb des gesetzlichen Rahmens unterstützen.

Bitte lesen Sie vor der Anmeldung alle Informationen hier und machen Sie sich mit unserem Angebot vertraut. Schreiben Sie uns eine Email, wenn Sie etwas nicht verstehen.

Wir weisen Sie darauf hin, dass es am schwierigsten ist, eine eigene Wohnung zu finden! Überlegen Sie sich, ob Sie auch mit anderen Menschen zusammenleben können. Zudem bitten wir Sie um Geduld, es kann eine Weile dauern, bis wir Ihnen einen passenden Vorschlag unterbreiten können. Suchen Sie unbedingt auch unabhängig von uns nach einer Wohnmöglichkeit. Es gibt nur wenige freie Wohnungen/Zimmer und desshalb keine Garantie, dass wir Ihnen Wohnraum vermitteln können.

Voraussetzungen

Wir vermitteln nur Wohnmöglichkeiten an Personen im Kanton Zürich! Für andere Kantone melden Sie sich bei den entsprechenden Stellen. Personen mit einem N-Ausweis dürfen ihren Wohnort nur in der ihnen zugeteilten Gemeinde wechseln (also nicht im ganzen Kanton).

Minderjährigen (Personen unter 18) wird nur zusammen mit einer behördlich anerkannten erziehungsberechtigten Person Wohnraum vermittelt.

Personen ohne private Wohnmöglichkeit werden bevorzugt behandelt.

Ablauf der Vermittlung

Melden Sie sich über das Anmeldeformular an. Sie werden so rasch als möglich kontaktiert und zu einem persönlichen Treffen eingeladen. Erst nach diesem ersten Gespräch ist Ihre Anmeldung definitiv. Bei diesem Treffen können Fragen geklärt werden.

Geben Sie bei der Anmeldung alle Sprachen an, in welchen Sie mindestens Grundkenntnisse haben.

Haben Sie Geduld. Es kann einige Zeit dauern, bis wir Ihnen einen Vorschlag machen können. Wir achten darauf, möglichst zueinander passende Menschen zusammen zu bringen. Es gibt keine Garantie, dass wir Ihnen Wohnraum vermitteln können. Versuchen Sie auch andere Wege (z.B. Sozialwohnungen der Gemeinde).

Wir weisen Sie darauf hin, dass es am schwierigsten ist, eine eigene Wohung zu finden! Überlegen Sie sich, ob Sie auch mit anderen Menschen zusammenleben können.

Falls für die ersten Begegnungen eine Übersetzung nötig ist, stellen wir eine_n Übersetzer_in zur Verfügung.

Selbstverständlich können Sie alle unsere Vermittlungsvorschläge zurückweisen. Dasselbe gilt auch für die Vermieter_innen. Nehmen Sie eine Absage nicht persönlich!

Denken Sie daran, dass es zu Differenzen kommen kann, auch wenn sich alle grosse Mühe geben. Wir erwarten von Ihnen wie von allen anderen Toleranz und Respekt.

Finanzielles

Unsere Vermittlung ist kostenlos.

Sie sind für die Finanzierung des Wohnraumes zuständig. Sozialhilfeempfänger_innen wird das private Wohnen von der Gemeinde bezahlt. Informieren Sie sich direkt bei Ihrer zukünftigen Gemeinde über die Höhe des Maximalbetrags.

Rund ums Wohnen

Den Umzug (Helfer/innen, Mietwagen, Fahrer/in, finanzieller Aufwand etc.) müssen Sie organisieren, ebenso die Anmeldung auf der jeweiligen Gemeinde. Falls Sie Probleme haben, wenden Sie sich an eine Beratungsstelle und/oder Ihre_n Sozialarbeiter_in.

Bei Problemen in Bezug auf unsere Vermittlung wenden Sie sich an Homeasyl

Print Friendly
Translate »